Veröffentlicht in Bastelecke

Salzkristallgläser

Der Winter ist noch voll im Gange und wer mag es zu dieser grauen Zeit nicht gern gemütlich zu Hause? Ich zeig euch eine einfache wundervolle Idee ein paar Gläser zu stilvollen Windlichtern umzuwandeln. Sie passen zu jeder Gelegenheit und am Ende auch in jede Jahreszeit. 


Nehmt euch ein Glas und füllt es ca. 1-2cm mit Meersalz. Gießt es mit Wasser auf, dass es gerad so bedeckt ist und stellt das Glas für ein paar Tage an einen warmen Ort. Schon bald werdet ihr sehen, wir das Salz am Rand des Glases empor „kriecht“. Wer mehr will, gießt es immer mal wieder mit etwas Wasser auf. Das Resultat finde ich immer wieder traumhaft!

Veröffentlicht in Genussmanufaktur

Buchweizenpfannkuchen

Absolut gesund, glutenfrei, reich an Eiweiß, Eisen und B-Vitaminen – ich zeig euch wie ihr etwas leckeres aus dem grauen Korn zaubern könnt! 

Zutaten für den Grundteig (4-6 Portionen):

125g Buchweizenmehl 

250ml Milch

2-3 Eier 

1/2 TL Salz 

2-3 EL Butter 

Zubereitung:

1. Die Zutaten, bis auf die Butter, zu einem glatten Teig verrühren und ca. 1 Stunde ruhen lassen.

2. Butter portionsweise in einer Pfanne erhitzen. Den Teig mit einer kleinen Schöpfkelle in die Pfanne geben und von jeder Seite goldbraun backen.

3. Herausnehmen und auf einen Teller geben und nach Belieben garnieren und verputzen 🙂 

Für die süße Variante nehmt ihr einfach noch 3 EL Zucker und einen 1/2 TL Zimt dazu und garniert eventuell mit Vanilleeis, oder Obst der Saison, Puderzucker oder was auch immer!  Herzhaft gehts aber auch – z.B. mit vorher in der Pfanne gebratenen Champignons, die ihr beiseite stellt. Dann backt ihr die Pfannkuchen, verteilt jeweils etwas Champignons, geriebenen Käse und etwas Basilikum darauf, klappt nur noch den Pfannkuchen um und serviert ihn!

Probiert es aus, ich bin total begeistert! 

Veröffentlicht in Persönliches

Zugfahrten…


Heute geht es für mich nach Regensburg! Tolle Stadt, leider sehe ich nicht viel davon, ich bin eher beruflich unterwegs und darf mir morgen mal das Uniklinikum ansehen 🙂 …bin gespannt….Noch gespannter bin ich aber darauf, wie Göttergatte und Sohemann das Wochenende ohne mich verbringen werden. Es ist das Erste Mal, seit mehr als 1,5 Jahren, dass ich für einen längeren Zeitraum weg bin – das erste Mal ohne Sohnemann! Schön und ungewohnt zugleich …ich werde es genießen! 

Veröffentlicht in Genussmanufaktur

Schokesso 

Was gibt es besseres nach einem Spaziergang in der gefrorenen zauberweißen Winterwelt? Heiße Schokolade, oder Kaffee? Wie wäre es mit 2 in 1? 

Mein absoluter Winterfavorit, gut für die Seele und bringt den Kreislauf in Schwung! 

Ganz einfach ist zudem auch die Zubereitung von einem leckeren Schokesso:

200ml Milch mit 2 EL Kakaopulver und einem Stück Zucker erwärmen. Dazu gebt ihr eine Tasse frisch zubereiteten Espresso und garniert alles mit einer Sahnehaube und bestreut das dampfende Gemisch mit meinem Lieblingsgewürz für Süßspeisen!

Genießt den Schokesso und seid glücklich 😀

Veröffentlicht in Persönliches

Zwielicht 

Diesen Moment am Tag liebe und fürchte ich gleichermaßen… Die Welt wird ein einzigartiges Licht getaucht und kleine Schattenspiele lassen den Tag so langsam zur Nacht werden. Doch in der Schönheit liegt etwas mystisches und beängstigendes da bald die Dunkelheit folgt…und die mag ich nicht…

Habt alle einen ruhigen Abend und eine entspannte Nacht! 

Veröffentlicht in Genussmanufaktur

Eggnog-Rezept

Weihnachtszeit ist Schlemmerzeit, da darf auch der gute Eierpunsch nicht fehlen. Heute habe ich für euch ein ganz einfaches leckeres Eggnog-Rezept. 

Ihr braucht: 
3 Eier, davon das Eigelb
125 g Zucker

125 ml Milch

20cl Rum

125 ml Sahne, geschlagen

Muskat, frisch gerieben

Zimt 

Zubereitung:

1. Die Eigelbe schaumig schlagen, unter weiterem Rühren den Zucker dazugeben, bis er sich gelöst hat und die Masse dick wird.

2. Nun Milch und Rum unterrühren, dann 3 Stunden in den Kühlschrank stellen. 

3. Anschließend in eine Bowlenschale gießen und die steif geschlagene Sahne vorsichtig unterheben, dann eine weitere Stunde kühlen.
4.Vor dem Servieren mit frisch geriebener Muskatnuss und einer kleinen Prise Zimt bestäuben.

Lasst es euch schmecken!